Home       Kontakt     Referenzen   Impressum    AGBs

 

Wärmedämmung am Dach

Energiesparend: Ein gedämmtes und luftdichtes Dach:

 

 

Immer noch haben viele der heutigen Altbauten eine nicht ausreichende Wärmedämmung. Häufig entweicht eine enorm hohe Menge an Wärmeenergie durch ein nicht oder schlecht gedämmtes Dach nach außen und verursacht hohe Kosten beim Heizen. Die notwendigen Kosten für eine Dachdämmung, haben sich meist in kürzester Zeit amortisiert.
Je besser die Wärmedämmung im Dach, desto weniger Heizwärme entweicht im Winter durch das Dach und desto weniger Hitze dringt im Sommer ein. Eine gute Dämmung im Dach schützt auch vor Feuchtigkeit und Zugluft. Die Luftdichtigkeit des Daches ist eine Grundanforderung an energiesparendes Bauen: Deshalb ist hier eine sorgfältige Handwerkerleistung sehr wichtig. Undichte Stellen können Teile der Dämmung wirkungslos machen.

 
 

Bei der AUFSPARRENDÄMMUNG werden feste Platten aus Steinwolle oder anderen Materialien oberhalb des Sparen auf eine Holzschalung verlegt, so dass die Dämmschicht eine durchgehende Fläche bildet, auf welche anschließend die Eindeckung kommt.

Das Resultat einer durchgehenden Dämmung ist dabei sowohl aus bauphysikalischer wie aus wärmeschutztechnischer Sicht von großem Vorteil. Ohne etwaige Unterbrechung (Wärmebrücken) der Wärmeschicht durch Sparren, können energetische Schwachstellen im Dachgeschoss dezimiert werden. Besonders entscheidend für die Wahl dieser Variante ist jedoch zumeist die Optik. Durch die äußere Anbringung der Dämmung bleibt das Gebälk raumseitig sichtbar und kann so positiv zur behaglichen Wohnatmosphäre beitragen. Die Vorteile von einer Aufsparrendämmung sind sehr gute Wärmedämmung, optimaler sommerlicher Wärmeschutz, hoher Wohnkomfort durch sehr guten Schallschutz.

 

Bei der ZWISCHENSPARRENDÄMMUNG wird die Dämmung auf der Innenseite mit einer zusätzlichen, luftdichten Folie (Dampfsperre) vor Feuchtigkeit geschützt. Hierfür können sowohl Stein - als auch Mineralwolle sowie Naturdämmstoffe verwendet werden. Etabliert hat sich das einfach zu verarbeitende Klemmfilz, das ohne zusätzliche Befestigung zwischen den Sparren geklemmt wird. Oft ist bereits eine Dämmung zwischen den Sparren installiert, welche im Bedarfsfall problemlos nachgerüstet werden kann. Z.B. wenn diese zu schwach ist um für angenehme Wohnqualität zu sorgen.


Bei der UNTERSPARRENDÄMMUNG handelt es sich um eine Form der Innendämmung: Die mit der Zwischesparrendämmung kombiniert wird. Dabei werden die Sparren mit einer vergleichsweise dünnen Dämmschicht von innen überdeckt, so dass Wärmebrücken wirksam reduziert werden. Beim Einbau dieser Dämmvariante wird auf der Unterseite der Dachsparren bzw. bei der Dachmodernisierung auf eine schon vorhandene Bekleidung eine Konterlattung angebracht. In die Zwischenräume dieser Lattung werden zusätzliche Untersparren – Klemmfilze geklemmt bevor der Aufbau je nach Wunsch mit Gipskartonplatten beplankt bzw. mit Profilhölzern bekleidet werden kann, damit sich das Resultat auch optisch sehen lassen kann.


 

Vereinbaren Sie kostenlos

und völlig unverbindlich

Ihr persönliches

Beratungsgespräch.

Terminvereinbarung

Nach Fertigstellung

kostenloser

Gebäudeenergieausweis

als Zertifikat zur

Qualitätssicherung.

mehr Informationen

Wir finden jede Schwachstelle

in Ihrem Gebäude.

mehr Informationen